Eine Kirchengemeinde oder einfach nur gleichgesinnte Glaubensbrüder verbindet nicht nur die Konfession oder die religiöse Überzeugung – auch außerkirchliche Aktivitäten gehören zu einem gesunden und schönen Beisammensein. Beispielweise veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde in Tiergarten in Berlin immer das Event Laib & Seele, bei dem munter miteinander gespeist, getrunken und gelacht wird. Auch viele andere Gemeinden richten in ihrer Freizeit selbst organisierte Feste aus, bei denen nicht nur für das seelische, sondern auch das leibliche Wohl gesorgt wird. Falls auch du so eine Aktivität im Sinn hast, sind hier ein paar Tipps, mit denen das perfekt gelingen wird:

Eine personalisierte Torte bestellen von deineTorte

Torten verbinden – denn jeder liebt den aufwendig gebackenen und geschmackvollen Teig mit Füllung und Glasur. Die Firma deinetorte.de steht dabei für außerordentlich leckere und individualisierbare Torten, die für bis zu 43 Personen angelegt sind und mit jeglichem Motto oder Bild gestaltet werden können. Das Bild eines Raffael-Gemäldes, das sonst dem Vatikan vorbehalten ist, kann hier auf essbarem Untergrund gedruckt werden und wird jeden Glaubensbruder in pures Staunen versetzen. Aber auch denkwürdige Zitate aus der Heiligen Schrift lassen sich problemlos auf die Torte drucken. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit, Geschmack und Glasur der Torte auszuwählen, wie auch ihre Größe – von sechs bis 43 Personen ist hier alles möglich. Die Torten von deineTorte können jede Gemeindeveranstaltung ordentlich beleben und sind ein schönes, verbindendes Festmahl.

Blut und Leib Christi bereitstellen

Ein einfach gebackenes Brot in typischer Stanzform, die Hostie, kann rituell vergeben werden. Diese kann man problemlos selber machen oder sie bei kirchlichen Anbietern bestellen, aber viel mehr als ein einfacher Salzteig braucht es nicht, um die leckeren und symbolträchtigen Happen zu kreieren. Der Messwein kann rot oder weiß sein, auch hier kann man dezidierten Messwein online kaufen oder normalen Wein nehmen – sogar solchen, der im eigenen Garten gewachsen ist und selbst vergoren wurde. Allerdings muss dieser Wein eine Qualität haben, die allüberzeugt.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.